DTS nach AC3 (Dolby Digital 5.1) für Mehrkanalquellen
(zurück)

Die beschriebenen Methoden beziehen sich auf die Umwandlung von Mehrkanalquellen. Hat man nur Stereo als Quelle, dann kann man mit Foobar2000 direkt in Dolby Digital (AC3) umwandeln!
Wie das geht steht hier: Stereo DTS in Dolby Digital umwandeln.

Methoden:

[1] Foobar2000/Aften Methode [NEU] (schnell)

Dies ist die schnellste Methode. Der DTS Ton wird direkt in Dolby Digital Ton umgewandelt.
Diese Methode funktioniert relativ sicher.

Tipp: bei Abstürzen
Höchste Bitrate für Aften einmal auf 24 Bit runterstellen, konvertieren, wieder auf 32Bit stellen. Dann sollte es funktionieren.

SRC Secret Rabbit Code Resampler führt häufig zu Abstürzen!
PPHS funktioniert dagegen.
 

 
[2] Foobar2000/Tranzcode Methode (sicher)

Diese Methode ist etwas langsamer, da die DTS-Datei zunächst in 6 mono Wavedateien getrennt wird. Dafür ist sie aber absolut sicher. Bisher hat bei mir die Umwandlung mit jeder DTS-Datei funktioniert.
Auch können bei der Verwendung von BeSweet noch dessen Umfangreiche Funktionen (z.B. Dynamikkompression) verwendet werden.

 
[3] GraphEdit ffdshow Methode (schnell)
(Auch Frequenzänderung
DVD->CD, CD->DVD möglich!)

Diese Methode ist wesentlich schneller. Allerdings kann es sein, daß ffdshow die DTS-Datei nicht richtig dekodiert oder enkodiert. Die AC3 Datei enthält dann Knackser im Ton.
Hier hilft nur ausprobieren, indem man die Datei vorher mit ffdshow abspielt. Anstatt dem FileWriter Filter zunächst den DirectSound output Filter verwenden und anhören ("output" dann kurzfristig von AC3 auf 16Bit stellen!)

 
[4] Für Stereo ist die DTS nach AC3 2.0 Stereo Methode wesentlich schneller!

 

[1] Foobar2000 / Aften Methode
(special installer) über das DTS-Plugin

Mit Foobar2000 kann man DTS in alle Formate umwandeln, für die es ein Enkoder-Plugin gibt.

Benötigt man eine bestimmte Frequenz (KHz), so fügt man den DSP Filtern den Resampler (SSRC) hinzu.
Die Umwandlung erfolgt über den Diskwriter von Foobar2000. Über diesen lassen sich alle Formatspezifischen Einstellungen vornehmen.

Vorgehensweise:

Einrichten von Foobar2000 für die Umwandlung von DTS 5.1 nach AC3 5.1

Benötigte Software:

Zunächst muss Foobar2000 für die Konvertierung eingerichtet werden.
Um Änderungen an den Einstellungen für die verschiedenen Formate vorzunehmen geht man wie folgt vor:

Foobar2000->Preferences->Diskwriter
"Use DSP" aktivieren, damit die DSP Filter bei der Konvertierung verwendet werden. Benötigt man z.B. eine bestimmte Frequenz (KHz), so fügt man den DSP Filtern den Resampler (SSRC) hinzu.

 

Aften AC3 Enkoder einrichten

Dazu wird der Aften CLI Enkoder benötigt
-Diesen in das Foobar2000 Verzeichnis kopieren
-In den "Output Presets" auf "Add New" klicken und den "Commandline Enkoder" aus der Liste auswählen



-Als Enkoder "Aften.exe" auswählen
-Für AC3 Kompression Einstellungen wie auf dem folgenden Bild vornehmen (Pfad zu Aften anpassen)



-Extension: "ac3"
-Parameters:
-v 0 -b 448 - %d

Für andere Bitraten als 448KBit/s statt 448 gewünschte Bitrate eintragen!
Erlaubt sind: 32, 40, 48, 56, 64, 80, 96, 112, 128, 160, 192, 224, 256, 320, 384, 448, 512,  576, 640

-Display name: Aften


Umwandlung:

Mit einem Rechtklick auf die Datei(en) in der Playlist "Convert" auswählen und "Run conversion". Aus der Auswahlliste "Aften" auswählen und Zielordner der Datei(en) angeben.

Fertig.

 


[1] Foobar2000 / Tranzcode Methode
(Foobar special installer)

Diese Methode kann für jeden beliebigen Dolby Digital Enkoder verwendet werden, der getrennte WAV Dateien für alle Kanäle benötigt:

Die Möglichkeiten im Einzelnen:

(1) DTS nach AC3 mit BeSweet
(2) DTS nach AC3 mit FFMPEG
(3) DTS nach AC3 mit SoftEncode

(1) Vorgehensweise für Umwandlung in AC3 mit BeSweet:

  1. Zunächst: Trennen in 6 mono WAVs mit Foobar2000, Schritte 1-7
    oder Trennen in 6 mono WAVs mit Tranzcode (schnelle Methode)

  2. Für die 6 mono WAVs mit Editor eine MUX-Datei erstellen, die in BeSweet geladen in AC3 umgewandelt werden kann.
    Dateiname.wavFL.wav
    Dateiname.wavC.wav
    Dateiname.wavFR.wav
    Dateiname.wavSL.wav
    Dateiname.wavSR.wav
    Dateiname.wavLFE.wav

    Die Dateiendung der Datei muss ".mux" lauten

    Oder für Schreibfaule mit dem BeSweet Mux Wizzard (ist in BeLight bereits integriert):

  3. MUX-Datei in BeSweet laden und AC3 Konvertierung starten.
    AC3 als Ziel wählen und unter AC3/OGG/PCM Optionen "Create 5.1" anklicken, Bitrate wählen, Fertig.

    Wurde Tranzcode verwendet um DTS in 6 mono Wavs zu dekodieren, kann jetzt eine Frequenzkonvertierung mit SSRC vorgenommen werden. Nur anwenden wenn nötig!
    DVD->CD 48Khz->44,1KHz
    CD->DVD 44,1KHz->48KHz
    In GUI einstellen oder der Kommandozeile anfügen: "-ssrc( --rate 44100 )" od. "-ssrc ( --rate 48000 )"

     

 

(2) Vorgehensweise für FFMEPGGUI:

Folgende Software wird zusätzlich benötigt:

ffmpeg *letztet* CVS Version: http://ffdshow.faireal.net/mirror/ffmpeg/
gui4ffmpeg: http://www.videohelp.com/tools?tool=gui4ffmpeg

  1. Zunächst: Trennen in 6 mono WAVs mit Foobar2000, Schritte 1-7
    oder Trennen in 6 mono WAVs mit Tranzcode (schnelle Methode)

  2. Für die 6 mono WAVs mit Editor eine MUX-Datei erstellen, die in BeSweet geladen in AC3 umgewandelt werden kann.
    Dateiname.wavFL.wav
    Dateiname.wavC.wav
    Dateiname.wavFR.wav
    Dateiname.wavSL.wav
    Dateiname.wavSR.wav
    Dateiname.wavLFE.wav

    Oder für Schreibfaule mit dem BeSweet Mux Wizzard (ist in BeLight bereits integriert):

  3. MUX-Datei in BeSweet laden und als Ziel PCM (Wave) 16 Bit 5.1 Wave auswählen


  4. gui4ffmpeg starten, "Process Video Enconding" deaktivieren und "6 Channels" in den "Process Audio Encoding" aktivieren.
    Die gerade erstellte 6 Kanal Wavedatei laden. Bitrate wählen, "Save File" klicken, Dateiname für die AC3-Datei wählen, fertig.
    Das Ergebnis ist eine Dolby Digital Datei mit korrekter Kanalzuordnung.
    (ffmpeg.exe und gui4ffmpeg.exe müssen im selben Ordner sein).

 

(3) Vorgehensweise für hochwertige Konvertierung mittels Sonic Foundry Soft Encode:

Englische Anleitung aus dem doom9.org Forum
http://forum.doom9.org/showthread.php?s=&threadid=91239&highlight=azidts

 

[1] GraphEdit ffdshow Methode

Benötigte Software:

Bevor man beginnen kann müssen erst alle Filter installiert/registriert werden. (Bsp.: Start->Ausführen->"cmd"-> "regsrv32 /s dtsac3source.ax"). Diesen Vorgang muss man nur einmal ausführen!

Dann mit GraphEdit die Filter folgendermaßen verbinden:

"DTS/AC3 Source Filter" -> "ffdshow Audio Decoder" -> "File Writer"

  1. GraphEdit starten und die Filter der Reihe nach einfügen.  Beim Einfügen des Filters FileWriter wird man nach einem Dateiname gefragt. Hier den Namen der AC3-Datei angeben, die erstellt werden soll:
     

     
  2. Rechtsklick auf ffdshow und "properties" klicken und die nötigen Einstellungen für Dolby Digital tätigen
     

     
  3. Nur wenn Resampling der Frequenz gewünscht (z.B. 48KHz für DVD), "Resample" anklicken (mit Häkchen) und Frequenz angeben. Es können auch noch weitere Filter verwendet werden. Z.B. "Volume normalize" etc.
     

     
  4. Bei "Output" AC3 und Bitrate auswählen (bei Mehrkanal würde ich nicht unter 448KBit/s gehen).
  5. Jetzt die Filter in GraphEdit miteinander verbinden und dann auf "Play" drücken und warten bis die fertige AC3 Datei erzeugt wurde.
    Fertig.

(zurück)